HOME Seite merken E-Mail Anreise GeoPark Karnische Alpen Facebook posten ADRESSE
Umbau

Die Geschichte

Der Einkehrgasthof Grünwald kann auf eine wechselhafte Geschichte zurückblicken. Der erste Oswald Grünwald erwarb am 5. Februar 1786 die zum Pfarrhof gehörige 8tel Hube St. Daniel Nr. 17. Es war das Messnerhaus der Pfarre St. Daniel. Schon im Jahre 1811 betrieb er im Haus Nr. 18 eine Gastwirtschaft.

Oswald Grünwald war als Gastwirt, Messner, Organist und Lehrer tätig. Den Unterricht erteilte er in seinem Haus in einem Zimmer, das bis zum letzten Umbau den Namen „Schulstube“ trug. Seine Nachkommen waren seither als Gastwirte, Bauern, Messner und Lehrer erfolgreich tätig.

Im 1. Weltkrieg beschossen die Italiener das Dorf und richteten großen Schaden an. Das Haus Grünwald wurde von 2 Granaten getroffen und dabei ein Ehepaar getötet. Unter den Trümmern fand man noch das Kruzifix aus der Gaststube, dem die Arme fehlten. Es hängt heute im Speisesaal.

In den folgenden Jahren erfuhr das Haus mehrere Umbauten. Jeder Generationswechsel brachte Neuerungen.

Seit dem Jahre 2000 hat Ingeborg Daberer den Gasthof übernommen und betreibt ihn mit Ihrer Schwester Gudrun Daberer.

Im Jahr 2010 haben sich die beiden Schwestern über einen großen Umbau gewagt, der den Einkehrgasthof Grünwald seit Mai in einem anderen Licht erstrahlen lässt.


Gasthof Grünwald | E-Mail | Tel. +43 (0)4718-677

Öffnungszeiten:
Mittwoch - Montag: 8.00 - 24.00 Uhr geöffnet

Dienstag Ruhetag (ausgenommen in den
Weihnachts- und Sommerferien)
durchgehend warme Küche